Das Team von Reallatino Tours erkundet Grimma

Von am 29. Juli 2016

Die Reallatinos auf dem "Bismarckturm"

Das Team von Reallatino Tours auf dem „Bismarckturm“

Bei strahlendem Sonnenschein tauschten wir gestern unser Büro gegen Wald, Wiesen und Wasser. Es war mal wieder Zeit für einen gemeinsamen Wandertag, der uns in diesem Jahr nach Grimma führte.

Am Morgen versammelte sich das Team von Reallatino Tours nicht im Büro, sondern am Leipziger Hauptbahnhof. Pünktlich 9:06 Uhr setzte sich der Zug Richtung Grimma in Bewegung. Kay hatte diesmal den Wandertag organisiert. Und eins war sehr schnell klar: Er macht sich super als Guide! Auf der Fahrt bekamen wir bereits einen kurzen Einblick, was uns in den nächsten Stunden alles erwarten würde: Natur, Architektur, Sport, Kunst, Musik – also für jeden etwas!

Die "fliegende Brücke" auf der Mulde

Die „fliegende Brücke“ auf der Mulde

Nachdem wir eine halbe Stunde später in Grimma eintrafen, ging es bei strahlendem Sonnenschein direkt zum ersten kulturellen Höhepunkt. Wir besichtigten die Klosterruine Nimbschen, ein ehemaliges Nonnenkloster von 1243, aus dem einst Katharina von Bora – die spätere Ehefrau von Martin Luther – geflohen war. Anschließend führte uns der Weg weiter durch den Wald, was bei den Temperaturen sehr angenehm war. Von weitem erblickten wir nach einiger Zeit die kleine Gierseilfähre, mit der wir – begleitet vom perfekten Sächsisch des Fährmanns – die Mulde überquerten.

Voller Einsatz beim Minigolf

Voller Einsatz beim Minigolf

Kay überreicht den Hauptgewinn an Chris

Kay überreicht den Hauptgewinn an Chris

Gegen 12 Uhr erreichten wird das Erlebnishotel „Zur Schiffsmühle“. Das heißt nicht ohne Grund so, denn direkt am Ufer der Mulde befindet sich tatsächlich eine alte Schiffsmühle, wovon insgesamt nur noch sehr wenige existieren. Interessanter für uns war jedoch die Minigolf-Anlage, wo wir unser Können unter Beweis stellen konnten. Wobei einige Treffer wohl einfach nur Glück waren! Besonders ehrgeizig zeigte sich unser Webdesigner Chris, der am Ende auch den ersten Platz abräumen konnte. Voller Stolz nahm er den Hauptgewinn, eine Donald Duck-Wundertüte, entgegen. Für uns alle gab es zur Belohnung ein sehr leckeres Mittagessen im Hotel-Restaurant!

Ziemlich vollgefuttert erkundeten wir anschließend noch den nahegelegenen Juttapark, in dem wir etwas vergeblich nach Skulpturen Ausschau hielten. Auch die vermeintliche Klanginstallation im Bismarckturm funktionierte nicht so ganz. Allerdings wurden wir von oben mit einer tollen Aussicht belohnt!

Wandern2Wandern1

Zurück nach Grimma folgten wir dem Weg entlang der Mulde und wurden unterwegs weiterhin mit interessanten Fakten versorgt. In der historischen Altstadt gab es zum Abschluss für alle noch ein Eis. Das hatten wir uns auch redlich verdient, denn insgesamt legten wir ungefähr 13 Kilometer zurück.

Blick nach Grimma

Blick nach Grimma

Es war auf jeden Fall ein durchweg gelungener Wandertag! Wir hatten als Team sehr viel Spaß und konnten gemeinsam Orte erkunden, die von uns bisher noch keiner kannte!

Janine

Über Janine

Während der Fußball-WM 2002 wurde meine Leidenschaft für Brasilien entfacht. Und so kam es nicht von ungefähr, dass ich mich einige Jahre später in meinem Bachelor der Sozial-und Kulturanthropologie auf Lateinamerika spezialisierte. Direkt nach der Abgabe meiner Abschlussarbeit setzte ich mich in den Flieger gen Süden. Was folgte, war eine unvergessliche Rucksacktour durch Zentralamerika – von Mexiko nach Kolumbien. Im Rahmen meines Masterstudiums (Humangeographie) verbrachte ich schließlich ein Semester in São Paulo und nutzte die Zeit bis zu meiner Rückkehr für ein Praktikum an der Deutschen Botschaft in Brasília. Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich seit April 2016 zum Team von Reallatino Tours gehöre!