Rückblick: Kays Chile Reise

Von am 26. Februar 2015

Kays Chile Reise 2014

Meine Eindrücke, Erfahrungen und Erlebnisse aus meiner Chile Reise im letzten Jahr möchte ich euch hier rückblickend erzählen. Die Reise war für Reallatino Tours wie auch für mich sehr wichtig, denn mit den gewonnenen Informationen können wir dieses wunderschöne Reiseland für euch noch besser darstellen. San Pedro de Atacama, Pucón, Valdivia, Puerto Varas, Chiloé, Valparaíso/Viña del Mar und Santiago standen auf meinem Plan. Knapp 30 Hotels konnte ich in den zwölf Tagen vor Ort inspizieren. 2.470 Bilder und etwa sechs Stunden Videomaterial sind entstanden – Chile Pur!

An einem Montag war es für mich wieder so weit. Meine Reise in das langgezogene Land Südamerikas, hat begonnen und sollte mich direkt von Leipzig nach San Pedro de Atacama, im Norden Chiles bringen. Nach einer ruhigen Zugfahrt nach Frankfurt und von dort die Flieger mit Lan und Iberia über Madrid und Santiago bin ich Dienstag auch endlich in der trockensten Wüste der Welt angekommen – der Atacama Wüste.

Atacama Wüste

Atacama Wüste

Die Atacama Wüste in Chile ist die trockenste Wüste der Welt.

Drei Tage habe ich nun in der Atacama-Wüste verbracht. Dabei habe ich nicht nur die heiße Sonne am Tag und die kalte Luft in der Nacht genossen, sondern bin für euch wieder auf Tuchfühlung gegangen. Sieben Hotels standen zur Inspektion auf meiner Liste, unteranderem auch die beliebtesten unserer drei Hotelkategorien. Weiterhin habe ich mich drei wunderschönen Touren angeschlossen.

Den Anfang hat die Ganztagestour Salar de Atacama und Lagunas Chaxas, Miscanti und Miñique gemacht. Hier ging es Stück für Stück auf bis 4.200 m hinauf. Unterwegs konnten wir dabei Flamingos auf der Laguna Chaxa und Vicuñas an den Lagunen Miscanti und Minique sehen. Die Salzseen, umrandet von vielen Vulkanen der Atacama waren dabei einfach nur sehenswert.

Tatio Geysire, Chile

Tatio Geysire in Chile

Am Folgetag ging es für mich dann gleich früh los, um die berühmten Tatio Geysire live erleben zu können. Atemberaubend! Das Gefühl welches einen in den Bann zieht, wenn das kochend heiße Wasser aus der Erde saust oder der warme Dampf der über der Wüste weht, waren einfach gigantisch. Wer wollte, konnte auch ein Bad in einem Pool aus Thermalwasser nehmen.

Nach einer kurzen Pause zurück in San Pedro ging es auch schon weiter zu dem nächsten Ausflug – das Valle de la Luna. Wie es der Name schon verrät bietet einem diese Tour einen herrlichen Blick über eine unwirkliche Mondlandschaft. Ein Anblick den ich noch lange in Erinnerung haben werde. Leider war das benachbarte Valle de la Muerte (Todestal) mit seinen schönen Gesteinsformationen gesperrt, was meine gute Laune und die schönen Erinnerungen an die Atacama-Wüste aber keineswegs beeinträchtigt. Schließlich hat der Sonnenuntergang über der Wüste zum Ende der Tour alles wieder wett gemacht. (Hier gehts zum passenden Reisebaustein für mehr Infos: San Pedro de Atacama)

Atacama Wüste Sonnenuntergang, Chile

Sonnenuntergang über der Atacama Wüste in Chile.

Als nächstes geht es für mich nach Araukanien, in das schöne Pucón. Anschließend steht die Region de los Ríos (Flussregion) mit Valdivia und die Region de los Lagos (Seenregion) mit Puerto Varas und der Insel Chiloé auf meinem Plan. Die Schönheit des Landes geht also weiter.

Seiten: 1 2 3 4 5

Über Kay

Das Interesse an Lateinamerika wurde bei mir, während meiner Sprachen basierenden Ausbildung zum Tourismusmanager, geweckt. Seit Juli 2011 betreue ich unsere Reiseteilnehmer per E-Mail und am Telefon, da ich viel Spaß am Umgang mit Menschen habe. Perspektivisch werde ich auch in der Planung mitarbeiten und die eine oder andere Reisegruppe vor Ort betreuen. 2012 reiste ich nach Costa Rica und Chile und 2014 nach Kolumbien, um diese Länder, Hotels und Programme besser kennenzulernen.

Kommentar verfassen